Minimalraum
​​​​​​Entwurf für ein Ferienhaus für ein junges Paar. Der Innenraum entwickelt sich in der vorgegebenen Hülle eines Wohnwagens, der sich kontextuell auf einem Campingplatz platziert. Den klimatischen Bedingungen am Aufstellort ist Rechnung zu tragen. Die menschlichen Grundbedürfnisse bilden das Anforderungsprofil des Projekts. Konstruktion, Details und Anschlüsse sollen möglichst einfach gehalten werden. Die existierenden Öffnungen des Wohnwagens können konzeptabhängig modifiziert werden. Das Vorzelt ist als vorgelagerter Außenraum mit zu gestalten.
Der menschliche Maßstab, die Haptik des Innenraums, der Bezug zum Außen und der Umgang mit baulichen, räumlichen und konstruktiven Elementen bilden die Voraussetzungen des Entwurfs. Ziel ist es, ein in Konzeption, Fügung, Raum, Spiel von Licht und Schatten, sowie in der Gestaltung mobiler und immobiler Ausstattung schlüssiges Projekt zu entwickeln.
Gastkritik: Sebastian Multerer, München I Kristina Szeiffert, Berlin I Thomas Löffler, Kairo